Corona-APPS und Datenschutz

Auf meiner Website „Informationen zu Covid-19“ habe ich bereits vor einigen Tagen einen Blogbeitrag mit dem Titel  „Links zu den Corona-Apps“ erstellt. Hier finden Sie neben Links zu den auf Github verfügbaren Dokumentationen zu den Projekten PEPP-PT und DP-3T auch Links zu einschlägigen Artikeln, die sich mit den Datenschutz- und Datensicherheitsaspekten einer Corona-APP befassen. Diese Linkliste wird von mir regelmäßig aktualisert.

Eine gute Übersicht bietet der Artikel vom 26.04.2020, 09:00 Uhr auf heise.de: „Corona-Tracking: Wie Contact-Tracing-Apps funktionieren, was davon zu halten ist – Wie funktioniert das von Apple und Google vorgeschlagene Konzept für Corona-Apps? Kann es die Ausbreitung von COVID-19 eindämmen? Was ist mit PEPP-PT und DP3T?“. Besonders hinweisen möchte ich noch auf die vom Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. erstellte Datenschutz-Folgenabschätzung (DS-FA) für eine Corona-App: https://www.fiff.de/dsfa-corona.

Die deutliche – von mir geteilte – Kritik an einer zentralen Speicherung der Kontaktdaten hat die Bundesregierung dazu veranlasst, nun doch auf eine dezentrale Speicherung der Kontaktdaten zu setzen. Dies ist erfreulich und wird – meines Erachtens – die Akzeptanz einer solchen Coroan-Tracking-APP deutlich erhöhen.

Allerdings muss zumindest Google noch eine Änderung vornehmen: Seit einiger Zeit verlangt Google, dass für die Bluetooth-Nutzung die GPS-Ortung aktiviert ist. Da eine Ortung für die Funktionsweise der APP aber nicht erforderlich ist – die Kontakte werden ja gerade über Bluetooth und nicht über eine Ortung erfasst – muss diese Voraussetzung deaktiviert werden. Wer will den schon mit einem Smartphone herumlaufen, bei dem die GPS-Ortung aktiv ist (ja ich weiß, auch über die genutzten Sendemasten und verfügbare WLANs ist eine Ortung möglich, aber ersteres ist für Google nicht zugänglich und letzteres kann ich durch Abschalten der WLAN-Funktion außerhalb der Reichweite meiner eigenen WLAN-Netze unterbinden).

Weitere Links zu Corona-Apps und Datenschutz finden Sie auch in meinen Beiträgen „Linksammlung zur Corona-Tracing-App“ und „Links zur RKI-„Datenspende“-App“ auf meinem COVID-19-Blog, die bei Bedarf aktualisiert werden.

Der Kurzlink für diese Seite ist: https://ds-exp.de/q8Rxt

Über Werner Hülsmann

Geboren 1961; 1982 - 1988: Informatikstudium mit Schwerpunkt Datenschutzrecht, Abschluß Diplom; 1988 - 1991: SW-Entwickler bei Telenorma; 1992 - 1999: Referatsleiter Technik und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Landesbeauftragten für Datenschutz der Freien Hansestadt Bremen; seit 1999 selbständiger Datenschutzberater; seit 2004 anerkannter Datenschutzsachverständiger; seit 2013 intensiv mit der DSGVO beschäftigt. Seit 2010 Beiratsmitglied des FIfF e.V.; seit 2015 stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz (DVD) e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, DSGVO-Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Corona-APPS und Datenschutz

  1. Pingback: [Update 05.05.2020] Datenschutz und Corona – Links zu interessanten Beiträgen | DSGVO – Expertenwissen für die Praxis

Kommentare sind geschlossen.